Unsere Petition „Bleiberecht statt Ausgrenzung“ ist eine Sammelpetition, mit der wir Sie und Euch um Unterstützung in Form von Unterschriften bitten, die online und offline gesammelt werden. Sie gleicht damit Petitionsplattformen wie openPetition und anderen Online-Petitionen. Sämtliche Unterschriften werden wir als Initiatorin nach dem Stichtag am 31. August an einen* Abgeordnete*n übergeben. Dies ist ein symbolischer Akt, die die Menge an Unterstützer*innen und Unterstützern verdeutlichen soll. Jeder und jede kann sich die Unterschriftenbögen als PDF herunterladen, ausdrucken und selbst Unterschriften sammeln. Bitte die Bögen im Anschluss per Post an die angegebenen Adressen senden. Unsere Petition kann online via Social Media und E-Mail weiterempfohlen und unterstützt werden.

Öffentliche Petition
Eine andere Form ist die öffentliche Petition, die direkt auf der Seite des Petitionsausschusses des Bundestags (ePetition) in kurzer Form veröffentlicht wird. Dort braucht es eine festgelegte Anzahl von Unterzeichnungen, die innerhalb von 4 Wochen erreicht werden müssen, um als Petition angenommen zu werden.

Wir haben uns für die Sammlung symbolischer Unterschriften entschieden, um unser Anliegen ausführlich und mit Begründung darlegen zu können. Dieser Weg senkt zudem die Beteiligungsschwelle, da die Unterzeichner*innen sich auf unserer Webseite nicht registrieren müssen, sondern nur Name und E-Mailadresse erforderlich sind. Die Menge der Unterzeichner*innen sehen wir als politischen Ausdruck, der unserer Forderung nach einem Bleiberecht öffentlich auf unserer Webseite sowie bei Übergabe der Petition Gewicht verleiht.

Kategorien: Aktuelles